ANKER SOZIALARBEIT


Unsere Einrichtungen:


23.4.2016 Oberbürgermeisterin besuchte Möbelbörse Download

Die Oberbürgermeisterin Frau Gramkow besichtigte die Möbelbörse und die Tagesstätte der ANKER Sozialarbeit Gemeinnützige GmbH.  

In den Verkaufsräumen der ANKER-Möbelbörse finden die gespendeten Möbel und Haushaltsgegenstände neue Besitzer und Besitzerinnen.  

23.9.2015 20 Jahre Wohnanlage und 15 Jahre Therapeutische Wohngruppe Download

Am 23.09.2015 war es nun soweit, wir feierten ein doppeltes Jubiläum.  

20 Jahre Wohnanlage in der Großen Wasserstraße 15/17 und 15 Jahre Therapeutische Wohngruppe. Es kamen viele Gäste aus allen Landesteilen um mit uns zu feiern und auch den vielen interessanten Geschichten rund um diese zwei wichtigen Bereiche zu lauschen und sich auszutauschen.  

26.9.2014 Hoffnungslichter gegen Suizid Download

Am Präventionstag leuchteten weltweit Kerzen-auch in Schwerin.  

Wir als ANKER-Sozialarbeit Gemeinnützige GmbH waren an diesem Tag, mit verschiedenen anderen Vereinen, Unternehmen und dem Gesundheitsamt, Unterstützer und Vertreter anlässlich des Weltsuizidpräventionstags.  

13.12.2013 Wenn "Moorgeister" vor ANKER gehen, wird es kreativ! Download
Kinder der Kindertagesstätte "Moorgeister" aus Grambow, besuchten heute Vormittag die Tagesstätte der ANKER Sozialarbeit. Dabei ging es ganz schön kreativ zur Sache.

Mit den Klienten der ThWg wurden erste angefertigte Werkstücke bunt bemalt. Zu dem Presseartikel geht es wie gewohnt über den Download.  

09.10.2013 GRENZen erLEBEN Download

Psychische Krankheiten unterliegen noch immer einer Stigmatisierung. Man redet nicht gern darüber und flüchtet sich in Spott und Scherze. Wem die Psyche einen Streich spielt, der wird schnell abgeschoben. ?Fachleute" sollen sich um ?den Fall" kümmern. Nach Schuld bei diesem Missstand zu fragen, bringt nicht weiter. Mehr Verständnis kann man fordern. Aber das ist schwierig. Jeder, der mit psychisch Kranken zusammenlebt, weiß das. Kopfschmerzen hatten wir alle schon einmal. Aber wir fühlt es sich an, wenn man sich bedrängt fühlt, wenn Stimmen erscheinen, wenn die Stimmung wie eine Sturmflut über die Ufer tritt, dass sogar eine Selbstverletzung als wohltuend empfunden wird. Das ist für Angehörige von Betroffenen schwer zu verstehen. Umso verdienstvoller ist eine Ausstellungskonzeption, die nun auch Schwerin erreicht: GRENZen erLEBEN.  

 

Quelle: SCHWERIN-LOKAL 08.10.2013  

Seiten blättern

 

Koordinierung Termine und Veranstaltungen  

Ansprechpartnerin:  

Astrid Ibendorf  

Telefon: 0385 - 20226-0  

Fax: 0385 - 20226-110  

Email:  

info@anker-sozialarbeit.de  

 

 

Ansprechpartner Presse und Öffentlichkeitsarbeit  

Bitte wenden Sie sich bei Fragen an:  

Ursula Köpke  

Telefon: 0385 - 5911110  

Fax: 0385 - 5911144  

Email:  

u.koepke@anker-sozialarbeit.de  

 

 

 



 nach oben